Filter:

Der Bauzaun steht, auf der Baustelle herrscht Betrieb, allerdings sind die Fortschritte von außen im Moment noch schwer erkennbar. Deshalb haben wir Ihnen versprochen, liebe Zuschauer, mit unserer Kamera regelmäßig einen Blick hinter die Fassade zu werfen. Meine Kollegen Dominik Novotny und Julian Barthel halten Sie auf dem Laufenden.

Im Neustadter Rathaus haben momentan die Bauarbeiter die Herrschaft übernommen. Während der Umbauarbeiten wollen wir in einer kleinen Serie auch an alte Zeiten erinnern und treffen Dieter Seyfarth, den langjährigen Leiter des Kulturamtes. Er kann sogar noch vom Umzug der Verwaltung ins damals nagelneue Gebäude berichten.

Im Jahr 1969 wurde der Grundstein für den damaligen Neubau des Rathauses gelegt. Der energetische Zustand des Gebäudes war seit Jahren dramatisch und eine Sanierung dringend notwendig. Die Stadt hat auf den richtigen Moment gewartet, um die Finanzierung möglich zu machen. Jetzt wird unter der Regie des Architekten Marcel Ebert schon fleißig gearbeitet.

Die energetische Sanierung des Rathauses, die Erweiterung der Stadtbücherei zu einer Mediathek sowie die wegen dieser Maßnahmen erfolgte Auslagerung der städtischen Dienststellen sind derzeit ganz aktuelle Themen in der Neustadter Bürgerschaft. Geweckt werden dadurch aber auch Erinnerungen an die Zeit, als das jetzige Sichtbeton-Rathaus errichtet wurde (1969 – 1971) und schon im Vorfeld dieser Großbaumaßnahme… Weiterlesen

Nach den langen Planungs- und Umzugsarbeiten sieht man jetzt auch außerhalb des Rathauses, dass die Sanierungsarbeiten angefangen haben. Ein Bauzaun ist aufgestellt und verstellt den Bürgern den Blick ins Gebäude. Die Stadt Neustadt wird für interessierte Bürger eine Website einrichten, wo in Zusammenarbeit mit nectv regelmäßig über die Bauarbeiten berichtet wird. Die Internetseite wird noch… Weiterlesen

Das Rathaus in der Georg-Langbein-Straße wird in den kommenden zwei Jahren aufwändig saniert. „Nach 46 Jahren, in denen nichts außer einem Schutzanstrich und dem Dach gemacht wurde, blieb uns nichts anderes übrig“, erklärt Hauptamtsleiter Ulrich Wolf. Wie die Arbeit der Verwaltung dennoch aufrechterhalten werden kann, dafür gab es zunächst drei Varianten: „Zum einen wäre dies… Weiterlesen

Das Stadtoberhaupt hat sein Büro geräumt und weilt schon im neuen Sitz der Stadtverwaltung, die wegen der Rathaussanierung für rund zwei Jahre umziehen muss. Als letztes wechseln diese Woche der Bürgerservice und das Einwohnermeldeamt ins Ersatzgebäude in die Austraße. Bürger können die Räumlichkeiten aber bequem per Bus erreichen.

Man kann momentan von einem geordneten Chaos sprechen, mit dem die Stadtverwaltung momentan zu kämpfen hat. Einige Abteilungen haben das Rathaus, an dem in Kürze die Sanierungsarbeiten beginnen, bereits verlassen, andere packen gerade Kisten ein, um sie an der neuen Wirkungsstätte wieder auszupacken. Die kultur.werk.stadt und die Prysmiangebäude in der Austraße werden als Ausweichquartier für… Weiterlesen